Free shipping!
D | F | E 0.00 US$ / 0 pcs.
Home     Your savings   Why conserve water?   Why AquaClic watersavers?   699 Warum klebt der Duschvorhang?

699 Warum klebt der Duschvorhang?

AquaClic White Papers – unsere Position zu allerlei Themen rund ums Wassersparen

Warum klebt der Duschvorhang?und andere Fragen des Alltags

Wenn Duschköpfe zum Wassersparen verchromen, dann richtig

Wie sinnvoll ist Wasser sparen?

Wenn verchromen, dann richtig

Wie geht umweltschonendes Verchromen?

warum der Duschvorhang am Körper klebt

Warum klebt der Duschvorhang am Körper?

Wer kennt es nicht: man dreht in der Dusche das Wasser auf und der Duschvorgang bewegt sich sofort auf den nassen Körper zu. Da bleibt er dann hartnäckig kleben. Das ist zuhause lästig, aber in Hotel-Badezimmern unhygienisch. Doch warum klebt der Duschvorhang überhaupt?

  • Die Luft erwärmt sich durch das heisse Wasser.
  • Sie steigt auf und erzeugt dabei einen Unterdruck in der Duschkabine.
  • Zum Druckausgleich strömt kalte Luft von aussen nach und drückt dabei den Duschvorhang nach Innen. Je leichter der Duschvorhangs ist, umso stärker wird er nach innen gedrückt.
Lösung A:
Befeuchten Sie den Duschtassen-Rand, und der Vorhang heftet sich dort ebenso hartnäckig an wie zuvor am Körper.
Lösung B:
Lassen Sie einen Spalt des Duschvorhangs offen, damit der Unterdruck entweicht.
Aus einem Bericht des SWR Fernsehens...


Haarewaschen mit 300 mal weniger Energie und Wasser

Warum viele Frauen trockene, spr?de oder matte Haare haben ? und wie sie das beheben k?nnen

Ein Bericht von Mich?le Sidler, Mitarbeitende bei AquaClic

?Viele meiner Erst-Kundinnen hatten trockene, spr?de, matte, splissige, struppige oder glanzlose Haare, weil sie das Shampoo viel zu wenig aussp?lten?, erz?hlte mir mein Coiffeur Pasqualino, als er mir wieder mal ewig lange die Haare aussp?lte. Dabei pr?zisierte er: zu wenig lange sp?lten und nicht mit zu wenig Wasser: Das Haar sollte bei dickem und/oder langem Haar mindestens 5 Minuten lang ausgesp?lt, und dazu mit den H?nden sanft durchgeknetet werden, um das Aussp?len zu intensivieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob viel oder wenig Wasser dazu ben?tzt wird. Entscheidend ist, wie lange das Haar dem Wasser ausgesetzt ist, damit alles Shampoo auch aus dem letzten Sch?ppchen des Haars ausgesp?lt wird, das wie ein Tannenzapfen in sechs bis zehn Zell-Lagen aufgebaut ist und die Seifenbestandteile entsprechend "loslassen" muss. Ich war ungl?ubig und wollte ihm eigentlich durch eigene Tests das Gegenteil beweisen. Schliesslich kann ich bei meinem Arbeitgeber alle m?glichen Duschen, Eins?tze und Messger?te ben?tzen. So habe ich mich w?hrend mehrerer Wochen mit Literleistungen von 2 bis 25 Litern pro Minute intensiv auseinandergesetzt. (Zum Vergleich: ?bliche Duschk?pfe sind bei ca. 16 Liter pro Minute). Und tats?chlich, ich war baff: so gegen-intuitiv dies klingt, er hatte recht! Auch vom ?kologischen stimmts ja: wenn man sowieso mindestens 5 Minuten nur Haare sp?len soll, kann man dies ja genauso gut mit wenig Wasser machen.
  1. Haare vor dem Waschen gut ausbürsten, um Schmutz und Reste von Stylingprodukten zu entfernen.
  2. Haare gut anfeuchten.
  3. Geben Sie je nach Haarlänge die Menge von 1-3 Espressolöffeln Shampoo in einen Becher oder eine ausgediente Pflegemittel-Flasche. Füllen Sie mit Wasser auf und schüttelns durch.
  4. Geben Sie diese Mischung auf die Kopfhaut und massieren Sie sie mit den Fingerbeeren (nicht mit den Nägeln) kreisend ein. Die Haarlängen müssen nicht shampooniert werden, sie werden «automatisch» beim Ausspülen mitgewaschen.
  5. Spülen Sie Ihr Haar aus, kneten Sie dabei sorgfältig mit den Händen durch, um das Ausspülen unter dem Wasserstrahl zu intensivieren und beschleunigen.
  6. Spülen Sie so lange, bis das Haar «quietscht». Entscheidend dabei ist
    1. nicht die Wassermenge,
    2. sondern die Dauer, während der das Haar mit dem Wasser in Kontakt ist. Also
      • 5 Minuten mit einer 5-Liter-pro-Minute-Dusche (=25 l) ergibt gleich ausgespülte Haare wie
      • 5 Minuten mit einer 16-Liter-Standarddusche (=80 l).
        Sie glaubens nicht? Probieren Sies auf, indem Sie einfach Ihre Dusche mal nur halb öffnen.
  7. Oder komfortabler: Benützen Sie eine «Klimadusche»: Sie schleudert das Wasser in kleinen Tropfen heraus. Das erzeugt einen höheren Benetzungsgrad, und Sie können mit nur 5, 6, 8 oder 11l/min (statt ca. 16-20 l/min) bequem duschen und Haare waschen. Mit dem «Softspray-Aufsatz» dazu erzielen Sie bei gleich viel Wasser und Spülkraft einen weichen Strahl mit weniger Druck.
  8. Meist reicht 1 x Shamponieren! So sparen Sie Shampoo und den zweiten Spülgang. Übrigens, hier ein interessanter «Zeit»-Artikel, weshalb Shampoo nur deshalb schäumt, weil wir das wünschen «Schaum ist völlig unnötig»...
  9. Verwenden Sie eine pflegende Spülung (Conditioner), die nicht ausgespült werden muss. Sie ersparen sich so einen dritten Ausspülgang.
  10. Wickeln Sie die nassen Haare in ein Handtuch und drücken die Nässe heraus, ohne zu rubbeln.
  11. Entwirren Sie die Haare mit den Fingern oder einem grobzinkigen Kamm.
  12. Trocknen Sie die Haare an der Luft an. Wenn Sie sie mit dem Föhn stylen: benützen Sie mehr die kalte als die heisse Stufe. Das schont Ihr Haar und die Ressourcen!

Ihre Meinung oder Tipps...





White Paper / Positionspapier AquaClic Wassersparer

-->

 

 
Kundenbewertungen von aquaclic.info